Hinweis

Gartenfakten.de wird laufend aktualisiert. Wenn Sie diese Seiten erneut besuchen, drücken Sie nach dem Laden auf "Strg" + "F5", die Seite wird dann "frisch" geladen und kommt nicht aus Ihrem Cache. So bekommen Sie immer die aktuelle Fassung.

Gartenfakten - über diese Seiten

Was sind Gärten und Parks?

Gärten sind von Mensch und Standort (Klima, Geologie) geprägte Bestandteile der Kulturlandschaft. In Gärten werden Nahrungs- und Arzneimittel erzeugt (Obst-, Gemüse-, Kräuter-, Apotheker-, Küchengarten, …), sie vermitteln Wissen (Arboretum, Botanischer Garten, Staudensichtungs-, Versuchsgarten, …) und erfreuen durch ihre Ästhetik (Landschafts-, Barock-, Lust-, Skulpturen-, Zier-, Stein-, Wasser-, Japangarten, …). Viele Gärten verfolgen mehrere dieser Aspekte. Diese Internetseite informiert nur über Gärten, bei deren Anlage und Pflege nicht nur produktionstechnische Gesichtspunkte berücksichtigt wurden.

In Großbritannien und Frankreich werden die hausnahen und oft formal gestalteten Gartenteile häufig als "garden" bzw. "jardin", die weiter entfernten, oft landschaftsnah gestalteten und extensiver betriebenen Teile als "park" bzw.  "parc" bezeichnet. Zum Teil gehen diese dann in "Woodland Gardens", "Woodlands" bzw. naturnahe Wälder über.

Der deutsche Begriff "Garten" wird hier übergeordnet verwendet und schließt Parks mit ein.


Wie sind die Listen entstanden?

Ich habe die hier präsentierten Daten im Zuge mehrerer Urlaubsvorbereitungen erarbeitet. Nicht in dem Sinn, dass ich alle diese Gärten besuchen und „abarbeiten“ wollte. Die Gartenlisten sollten uns vielmehr die Entscheidung für ein neues Reiseziel erleichtern oder – wenn wir bereits vor Ort war - bei spontaner „Lust auf Garten“ zeigen, welcher Garten in erreichbarer Nähe den Besuch voraussichtlich am ehesten lohnen würde. Sie sollten uns dann auch ohne größere weitere Vorbereitung den Weg dorthin erleichtern.

Die Seite richtet sich insbesondere an Individualreisende. Deshalb habe ich i. d. R. keine Gärten aufgenommen, für deren Besuch im Vorfeld allzu große Hürden für einen spontanen Besuch zu nehmen sind (z. B. längere Anmeldefristen, nur für größere Gruppen).


Ich bemühe mich um eine korrekte und aktuelle Darstellung der Informationen, bei der Fülle und den laufenden Änderungen der Fakten sind Fehler leider unvermeidlich. Dafür bitte ich um Verständnis. Ich bitte auch um Nachsicht, dass ich Akzente und Sonderbuchstaben in den fremdsprachigen Bezeichnungen weitgehend ignoriert habe.

Über konstruktive Ergänzungs- oder Verbesserungsvorschläge sowie über positive wie kritische Rückmeldungen im Gästebuch oder per E-Mail (siehe Impressum) würde ich mich freuen.


Übersichtskarte

In der Übersichtskarte ist die Lage aller erfassten Gärten & Parks als grüner (***), blauer (**) oder gelber Punkt (*) dargestellt. Der Name erscheint beim Überfahren mit dem Mauszeiger. Klickt man den Punkt an, sieht man zusätzlich, auf welcher der Listen der Garten enthalten ist. Klicken Sie sich über das Land weiter zur Liste. Mit dem Filter können Sie sich z. B. nur die ***Gärten anzeigen lassen.


Die Listen

1. Garten/Park:
Die erste Spalte der Aufstellung nennt den Namen des Gartens, in der Regel so, wie er auf der Homepage des Gartens steht. Die Gärten habe ich nach Regionen des jeweiligen Landes zu Listen zusammengefasst und innerhalb der Aufstellung nach dem kennzeichnenden Namensbestandteil alphabetisch geordnet. Beinhaltet der Gartenname einen Eigennamen, so ist dies der kennzeichnende Bestandteil, ansonsten der jeweils am stärksten eingrenzende, also spezifischste Begriff. Die „Castle Kennedy Gardens“ erscheinen also unter „K“, der "Jardin des Cinq Roses" unter "C", der „Parque La Quinta“ unter "Q", und die „Jardins da Quinta das Lagrimas“ unter "L". Nicht wenige Gärten sind unter mehreren Namen bekannt. Ich führe hier jeden Garten nur ein Mal auf. Soweit mir mehrere Bezeichnungen aufgefallen sind, nenne ich alle kennzeichnenden Bestandteile im Namen. Ich musste mich aber für eine führende Bezeichnung entscheiden, nach der dann sortiert wurde.

Soweit aus dem Namen des Gartens eine Zuordnung zu einem Ort nicht erkennbar ist, stelle ich den Ortsnamen hinter den Namen. Zur besseren Orientierung und um Verwechslungen zu vermeiden, nenne ich hier auch den nächsten über der Gemeinde angeordneten Verwaltungsbezirk (Kreis, Departement, Grafschaft, Distrikt, …). Alleine in Deutschland gibt es hierfür 8 verschiedene Bezeichnungen (Kreis, Landkreis, Kreisfreie Stadt, usw.), von anderen Ländern ganz zu schweigen. Deshalb und um Verwechslungen mit gleichlautenden Orten zu vermeiden, stelle ich dieser Einheit generell "Bez." für Bezirk voran.

Bewertung: Mit den dem Namen vorangestellten 1-3 "*" bewerte ich den Garten (s. u.).
Hinter dem Namen habe ich in Klammern Monat und Jahr meiner letzten Aktualisierung von Öffnungszeiten und Eintritt angefügt.

Corona: aus Anlass der Corona-Pandemie kurzfristig geänderte Öffnungszeiten habe ich hier nicht angepasst!


Ein Klick auf den Namen führt zu einer Internetseite des Gartens. Soweit es keine "offizielle" Internetseite des Gartenbesitzers gibt, führt der Link zu der aus meiner Sicht informativsten Seite, die ich gefunden habe. In wenigen Fällen gibt es keine solche Seite.

2. Merkmale: 
Ich  nenne Stil und/oder Thema des Gartens, Einzelelemente (z. B. Follies, HaHas, Gewächshäuser, Pergolen, Wasserspiele), eine Auswahl möglichst charakteristischer Pflanzen sowie weitere Merkmale von möglichem Interesse. Die Aufzählungen sind nicht vollständig. Bei der Angabe der Anzahl von Pflanzen, Taxa, Arten, Sorten usw. sind gelegentlich Zweifel angebracht, ob diese Begriffe vom jeweiligen Autor immer sachgerecht verwendet und/oder übersetzt wurden. Soweit es einen geläufigen deutschen Pflanzennamen gibt, verwende ich diesen, sonst die lateinische Bezeichnung. Die Länge des Textes sagt nichts über die Bedeutung des Gartens aus, sondern allenfalls etwas über die Qualität seiner Website.

3. Zugang:
Hier mache ich soweit bekannt und sinnvoll weitere Angaben zur Adresse wie die Straße, Hausnummer, Lokalität, Landschaft, Insel und den übergeordneten Verwaltungsbezirk (Region, Bezirk, Autonome Gemeinschaften, usw.). Weil dessen Name in einigen Fällen auch für andere Gliederungsebenen gilt, setzte ich um Verwechslungen zu vermeiden hier "Reg." für Region voran.
Die Angaben der Straße bezieht sich auf den Garten, nicht unbedingt auf den Zugangspunkt. Zum Teil liegt der G. nicht direkt an der genannten Straße, sondern ist über eine Abzweigung zu erreichen.

Die Ziel-Koordinaten führen zum Eingang oder zu einem Punkt in der Nähe des Eingangs, der zu Fuß oder mit dem Rad erreichbar ist.

Die Parkplatz-Koordinaten führen in der Regel zu einem möglichst kostenfreien und nahe gelegenen Parkplatz, Ziel- und Parkplatz-Koordinaten sind z. T. identisch. Die Koordinaten können z. B. in Google Maps oder ein Navigationsgerät kopiert oder eingegeben werden. Nach meiner Erfahrung gelangt man mit Hilfe der Koordinaten wesentlich sicherer und stressärmer an einen Ort als mit Hilfe einer Adressen. Folgen Sie im Zweifel der Ausschilderung vor Ort. Soweit möglich, gebe ich zudem die Art des Parkplatzes und die Parkgebühr an.

Ich nenne meist nur generelle Öffnungszeiten und keine Ausnahmeregelungen, die z. B. für Weihnachten, Neujahr, Sonderveanstaltungen oder Pandemien gelten. Die Nennung des Monats bedeutet immer einschließlich dieses Monats. "Ende" oder "Anfang" eines Monats weißt darauf hin, dass der Termin nicht genau mit dem Monat endet oder beginnt, sondern sich von Jahr zu Jahr an bestimmten Wochentagen - meist Wochenenden - orientiert. Entsprechendes gilt, wenn dem Datum ein ~ vorangestellt ist. Oft ist der letzte Einlass 30 bis 90 Minuten vor der Schließung.

Eintrittspreise beziehen sich immer nur auf den Gartenbesuch. Oft ist damit aber auch der Besuch des dazu gehörenden Herrenhauses, Schlosses, Museums, Klosters, einer Ausstellung o. ä. eingeschlossen ("inkl. Hausbesuch"). Werden zwei Eintrittspreise genannt, ist die zweite Zahl der ermäßigte Preis für Studenten und/oder ältere Menschen/Rentner. Oft gelten zudem besondere Tarife für Jugendliche, Menschen mit Behinderung, Arbeitslose, Soldaten, EU-Bürger, Familien oder Gruppen. Kinder müssen meist keinen Eintritt bezahlen. Oft wird für die Gärten eine Führung angeboten. 

Die Regeln für das Mitbringen von Hunden beziehen sich immer nur auf den Besuch des Gartens, nicht auf den des Hauses. Bei Beschränkungen auf bestimmte Bereiche sind Hunde meist nur im Landschaftsgarten und/oder in den Wäldern zugelassen.

 

Parkmöglichkeiten, Öffnungszeiten und Eintrittspreise, ja selbst die Namen der Gärten ändern sich immer wieder und man trifft im Internet, in Reise- und Gartenführern u. ä. auf überholte oder widersprüchliche Angaben. Soweit möglich halte ich mich an die Angaben der "offiziellen" Website, es sei denn, es gibt keine oder diese ist offenkundig veraltet. Beginn und Ende einer Öffnungssaison richten sich oft nach den Wochenenden oder Feiertagen des jeweiligen Jahres. Sie können sich also von Jahr zu Jahr um ein paar Tage verschieben. Vergewissern Sie sich deshalb zumindest bei weiterer Anreise immer erst per Telefon oder Internet, ob der Garten geöffnet hat.

Die Bewertung der Gärten erfolgt nach immer gleichen Regeln auf der Basis der mir vorliegenden Informationen, ist aber selbstverständlich nur meine Sicht der Dinge. Aus dem angewandten Algorithmus ergibt sich, dass das Ranking nur innerhalb des jeweiligen Landes bzw. der Irischen Insel vergleichbar ist.

Der Garten/Park verspricht
  *    sehenswert zu sein, 
 **   einen Umweg zu verdienen,
***  eine Reise wert zu sein.

Zur Suche geben Sie z. B. den Namen des gesuchten Gartens ein, möglichst mit dem kennzeichnenden Namensbestandteil. Mit der Suchfunktion finden Sie die Seite mit dem gesuchten Garten. Dort ist der Garten wegen der oben beschriebenen Sortierung meist leicht zu finden, z. B. auch mit der Suchfunktion des Browsers für diese Seite.
Sie können natürlich auch nach anderen Merkmalen der Gärten suchen.



Auszüge als PDF für den privaten, nichtkommerziellen Gebrauch

Bis auf Weiteres sende ich Ihnen gerne für Ihre hoffentlich bald mögliche nächste Gartenreise die Tabelle Ihres Reiseziels im PDF-Format zur nichtkommerziellen Nutzung zu (Anfrage und Zusendung nur per Email).